Europas urwaldartiger Naturwald

Media

Der in Nordosteuropa (Polen undWeißrussland) gelegene rund 1250 km² große Bialowieza-Wald gehört zu den wenigen noch erhalten urwaldartigen Naturwäldern des europäischen Tieflandes und besitzt eine für mitteleuropäische Wälder einzigartige Naturnähe. Geographisch wird der Bialoweiza-Wald der Provinz Westrussisches Tiefland und somit dem östlichen Europa (osteuropäische Tiefebene) zugeordnet. Entscheidend für die Waldgesellschaften des Bialoweiza-Waldes ist der subkontinentale Klimabereich mit deutlich größeren jahreszeitlichen Temperaturunterschieden im Gegensatz zum westlichen Mitteleuropa (Winter: -38,7°C, Sommer: 34,5°C).
Im Frühling und Frühsommer können die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht mit fast 30 Grad extrem sein. Dementsprechend kann es vorkommen, dass lediglich die Monate Juli und August frei von Nachtfrost sind.

 

Literaturverzeichnis

Tags