Der Amazonas

Media

Unzählige Produkte, vom Schokolade, Tiefkühlpizza bis hin zu Shampoo enthalten Palmöl oder Soja. Deren Anbau zerstört unter anderem Regenwälder und befeuert damit den Klimakollaps und das Artensterben. 2010 verpflichtete sich der Consumer Goods Forum (CGF) mit seinen Firmen Waldzerstörung aus seinen Lieferketten zu verbannen. Bisherige Maßnahmen sind kam der Rede wert. Die Ziele können so nicht erreicht werden. Greenpeace fordert in Deutschland und auch auf EU Ebene Gesetze, die auf den Markt zugängigen Produkte strengeren ökologischen und sozialen Kriterien zu unterwerfen. Vom Rohstoff bis zum Produkt muss nachvollziehbar sein, dass Menschenrechte und Umweltschutz eingehalten wird.

Frankreich hat ein solches Liefergesetz schon 2017 beschlossen. → und Deutschland? Wir?

4 von 5 Deutschen wollen Gesetze gegen Waldzerstörung aber die Politik lässt auf sich warten.


 

Der brasilianische Regierungswechsel hat schwerwiegende Folgen für den Amazonas. Hier kam es seid dem Regierungswechsel zu massivem Mehreinschlag und unglaublichem Druck auf die Indigenen Völker des Regenwaldes. Dies ist nicht alleine eine Katastrophe für Brasilien, sondern für die ganze Welt. Der Amazonas ist das größte tropische Waldökosystem der Erde. Jetzt wird er mit seinem Holz, mit Rinderzucht und dem Soja- und Palmölanbau auf Kosten unzähliger Menschen, Tiere und Pflanzenarten zu Geld gemacht.

Der Regenwald ist das artenreichste Ökosystem, ein massiv großer CO2 Speicher, er regelt das Weltklima und ist Heimat Indigener Menschen. Wollen wir die Klimakrise aufhalten müssen wir die Wälder schützen. Von August 2017 bis Juli 2018 ist die Abholzung um ca. 13,7 % gestiegen. Im Januar 2019 stieg die Abholzung um weitere 54 % als im Dezember 2018. Dies war der erste Monat der Amtszeit von Präsident Bolsonaro. Er bewirke auch, dass das Landwirtschaftsministerium für den Schutz der Wälder und der Indigenen Völker jetzt zuständig ist. Kriminelle Holzhändler erfahren kaum Strafverfolgung. Wir von Greenpeace möchten, dass der Amazonas-Regenwald konsequent unter Schutz gestellt wird mit all seinen Indigenen Völkern in ihm. Dazu benötigen wir die Unterstützung aller ErdenbürgerInnen!

 

Tags