Lidl lässt Schweine leiden!

Media

Am 05.07.2017 trafen wir uns vor der Lidl-Zentrale in Ilmenau, um die Lidl-Kunden auf die misserable Schweinehaltung der in Lidl verkauften Schweinefleischprodukte aufmerksam zu machen. Denn die heutige Schweineintensivhaltung bietet den gehaltenen Tieren kaum Platz, keine Liegeflächen mit Stroh, kaum Tageslicht, keine Beschäftigungsmöglichkeiten und viel zu schlechte Belüftung der Ställe. Außerdem gibt die Schweinefleischverpackung keinerlei Hinweis über die Herkunft des Fleisches. Mit einen großen Banner auf welchem das eindeutige Statement zu lesen war "Lidl lässt Schweine leiden!", wollten wir dieses empörende Thema an die Kunden bringen. Einige Lidl-Kunden konnten sich so bei uns auch darüber informieren, auf was sie beim Schweinefleischkauf achten müssen und auch warum es so wichtig ist den Fleischkonsum zu reduzieren, denn nicht nur die Schweine leiden, auch die Klimaerwärmung und die Überdüngung der Böden und damit die Verunreinigung des Trinkwasser sind Folgen der intensiven Massentierhaltung. Informieren Sie sich selbst über die Siegel für Fleisch und über Folgen des zu hohen Fleischkonsums unter: https://www.greenpeace.de/themen/landwirtschaft/bewusst-essen

Tags